Über uns

Wie fing alles an?

 

1980 kam der erste Riesenschnauzer (Ina vom Berieselungseck) bei uns an. Da zu diesem Zeitpunkt unsere erste Tochter "Anke" geboren wurde, viel es uns nicht schwer unserem Zwinger den Namen Anke Hof zu geben.

 

Seit 1985 züchten wir jetzt schon schwarze Riesenschnauzer und von 2002 an auch schwarze Zwergschnauzer.

Unser erster Zwerg war aber ein Pfeffersalz-Schnauzer. Nur ein kleiner Hund für die Kinder zum Spielen. Daraus wurde dann 1994 der ertse Schwarze (die Raja von der Sumfenburg) und mit Flori von den Sumpfenburg der ertse Zwergenwurf.

 

Wir, das sind Bernd, Manuela und seit 2012 unsere Tohter Anke.

 

Jetzt sind wir beim Wurfbuchstaben Q angekommen. Das zeugt eher von qualitativen und bedachten Wüfren, da für uns der Wunsch im Vordergund steht, dass die Hunde sowohl für den Ausstellungs- und auch für den Leistungssport aber auch als Famlilienhund geeignet sein sollten. Ebenso achten wir auf den neuen Besitzer, gehen auf seine Wünsche ein und beraten nach den Kauf weiterhin bei der Erziehung des Welpen.

 

Bernd kümmert sich im Großen und Ganzen um die Ausbildung der Riesen. Auch unser Enkel Max macht es dem Opa nach und übt schon fleißig, zur Zeit mit Nicy, da uns unsere Jessy im Oktober 2014 leider verlassen hat. Bernd kümmert sich um die Ausbildung von unserem Rüden Q-Benni (für ihn suchen wir ein nettes neues zu Hause). Da er aber beruflich sehr eingespannt ist wird die Ausbildung für manch einen nicht so schnell vorangetrieben. Aber für uns soll der Hund als Hooby dienen und ein Familienhund sein.

 

Die Zwerge fallen unter mein Regim. Mit Lotte möchte ich ab 2016 die ZZL erreichen und vielleicht mal einen Wurf machen.

 

Seit 2012 ist unsere Tochter Anke mit Mann, Kinder und Hunde wie bei uns eingezogen. Sie kümmert sich dann auch viel um die Würfe. Für uns eine starke Entlastung. Auch macht es den Enkeln spaß, neben dem Fußball, mit den Welpen herumzutollen. 

 

Es grüßt Euch Manuela Lehmann

Wir haben einen Zwergen-Wurf!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schnauzer vom Ankehof